Grosskraftwerk Manheim 1Grosskraftwerk Manheim

Jan Meißner, Vertriebs- und Betriebsplanung bei Scholpp:
„LGH hat für jede Situation das richtige Hebezeug parat. Dies macht sie zu einem zuverlässigen und flexiblen Partner für Hebeprojekte. Ich kenne niemanden in diesen Gebieten, der über ein modulares Streusystem dieser Größe verfügt. Ohne das 400-Tonnen-Streusystem von LGH wäre es nicht möglich gewesen, diesen Aufzug sicher abzuschließen.“

 

Die Herausforderung

Damit die Bauarbeiten am neuen Block 9 im Kohlekraftwerk Mannheim fortgesetzt werden konnten, musste ein sogenannter Kohle- oder Portalkratzer errichtet und fest montiert werden. Der Portalkratzer ist für das Herausgraben und den Transport vom Kohlewagen zur Kohlemühle verantwortlich. Aufgrund der Konstruktion von Einzelteilen war eine Vormontage des Portalkratzers nicht möglich. Stattdessen musste sie seitlich montiert und als Gesamteinheit aufgestellt werden. Damit der fertig montierte Portalkratzer an seinen Enden dauerhaft in den Boden eingeschweißt werden konnte, musste das 215 Tonnen schwere Teil gleichmäßig von der Horizontalen in die Vertikale gehoben und exakt ausgerichtet werden. Die ungleichmäßige Gewichtsverteilung – es gab einen Unterschied von 40 Tonnen zwischen den beiden Seiten – stellte den Projektleiter der Firma Scholpp AG vor das Problem, wie man beide Enden gleichermaßen heben kann.

 

Die Lösung

Unser 400t modulares Spreizensystem konnte sicherstellen, dass der 215 Tonnen schwere Portalkratzer sicher von der horizontalen in die vertikale Position gehoben wird. Last-Minute-Änderungen am Streusystem und an den Stahlseilen aufgrund von Schwankungen konnten ohne Verzögerung des Projekts vorgenommen werden. Die Firma Scholpp verwendete für den Lift den Liebherr-Seilbaggerkran LR 1750. Dieser Hauptkran musste zusammen mit zwei weiteren Abschleppkranen die gesamte Last aufnehmen. Die beiden Zusatzkrane, der Tadano Faun ATF 400 und Demag AC 500, hatten die Aufgabe, der ungleichmäßigen Gewichtsverteilung entgegenzuwirken und den Portalkratzer für das Schweißverfahren in die richtige Position zu bringen. Drei Tage und Nächte lang mussten die drei Kräne den Portalkratzer halten, bis er fest mit dem Boden verschweißt war. Nach 56 Arbeitsstunden wurde das Hebeprojekt erfolgreich abgeschlossen.

 

LGH Equipment

Modulares Spreizensystem 400t mit einer Länge von 12m