LGH - Ihr Spezialist für die Vermietung von Hub- und Hebetechnik

Seefahrt & Transportwesen

Bei Hebeprojekten auf und unter Wasser ist die jahrzehntelange Erfahrung von LGH in Gänze gefragt. Denn die Bedingungen sind oft widrig, das Fehlen des festen Untergrunds eine Herausforderung.
Dass den LGH-Hebe-Fachleuten selbst unwirklichste Bedingungen und größte Komplexität nichts anhaben können, haben sie eindrucksvoll bei der Bergung des untergegangenen russischen Atom-U-Boots „Kursk“ bewiesen. Aber auch beim Befördern unter die Wasseroberfläche macht sich der Einsatz von LGH-Geräten bezahlt: So wurde mittels des LGH-eigenen, modularen Spreizen-Systems eine Kühlwasserauslaufrohr 1000 Meter von der Küste entfernt so punktgenau versenkt, dass die kritischen Anschlussstellen präzise getroffen wurden.


Case Study PSA

Im Hafen von Antwerpen wurden neun Gasturbinen mit einem Gewicht von jeweils fast 200 Tonnen von einem Binnenschiff auf ein Seeschiff verladen. Dafür wurde das modulare Spreizen-System der LGH eingesetzt.


Projekt: Offshore-Windpark Gemini

Für die Errichtung des Offshore-Windparks Gemini wurden 150 Windkrafträder 85 Kilometer nördlich der Küste von Groningen installiert. Für den Umschlag der Komponenten kam die Hydraulische Verschubbahn der LGH zum Einsatz.


Case Study Josef Möbius Bau-AG

Beim Bau des neuen Steinkohlekraftwerks am Jade-Weser-Port in Wilhelmshaven mussten für dessen Kühlwasserauslaufbecken 1 km vor der Küste zwei Kühlwasserrohre mit einem Gewicht von 45 t im Meer auf 10 m Tiefe versenkt werden. Dabei kam das modulare Spreizen-System der LGH zum Einsatz.