LGH - Ihr Spezialist für die Vermietung von Hub- und Hebetechnik

Innovatives Verfahren beim Ersetzen eines Kanalisationsrohres durch Reef Infra

Auf dem Chemelot-Gelände (DSM) musste ein Abwasserrohr der DSM-Werke auf einer Länge von 340 Metern ersetzt werden. Reef Infra fand eine innovative Lösung für diesen Austausch und verwendete dabei Elektro-Seilwinden der LGH.

Sjors Peeters, Werkführer bei Reef Infra:

"Für eine Elektro-Seilwinde mit diesem Format haben wir zu wenig Einsätze, als dass sich der Kauf für uns rentieren würde. Daher haben wir uns dazu entschlossen, die Elektro-Seilwinde bei der LGH anzumieten. Für uns ist es sehr wichtig, dass wir dem Unternehmen, mit dem wir zusammenarbeiten, vertrauen können. Die LGH ist für uns ein zuverlässiger Partner."

 

 

Herausforderung

Neben dem zu ersetzenden Abwasserrohr verlaufen verschiedene wichtige Leitungen, die nicht beschädigt werden durften. Eine Freilegung und Austausch des Abwasserrohrs zwischen den Leitungen hindurch auf der Länge von 340 Metern wäre sehr aufwendig und kostspielig gewesen. Daher musste eine innovative Lösung für dieses Projekt gefunden werden.

Lösung

Anstelle das Abwasserrohr mit einem Durchmesser von 800 mm auszutauschen, wurde ein neues GFK-Rohr mit einem Durchmesser von 600 mm in das bestehende Abwasserrohr gebracht. Dafür wurde ein Arbeitsbereich für den Einschub der Rohre ausgehoben, von wo aus die Rohre mit einer Länge von jeweils 10 m in das alte Rohr gezogen wurden und dann jeweils mit dem nächsten Rohrstück verbunden und abgedichtet wurden. So wurden 240 Meter Rohr  von der einen Seite und 100 Meter von der anderen Seite eingezogen. Dies war möglich mit Hilfe einer Elektro-Seilwinde der LGH mit einer Tragfähigkeit von 10 t. Mit der Projektausführung waren zwei Monteure und ein Werkführer drei Monate lang beschäftigt.

LGH Ausrüstung bei diesem Projekt

Elektro-Seilwinden 10 t details