LGH - Ihr Spezialist für die Vermietung von Hub- und Hebetechnik

City Tunnel Leipzig: 40 Tonnen schwere Stahltreppen mit LGH-Kettenzügen montiert

Im neuen Atrium der Station Hauptbahnhof des City Tunnel Leipzig wurden vier Stahltreppen - jeweils mit einem Gewicht von 40 Tonnen und einer Länge von 15 Metern – mit Hilfe von Elektro-Kettenzügen der LGH angehoben und montiert.

Uwe Brodkorb, Projektleiter bei Scholpp:

„Um die Treppen sicher zu montieren, brauchten wir absolut zuverlässige und leicht handelbare Geräte, die wir auf engstem Raum einsetzen können. Die Anmietung der Kettenzüge bei der LGH war die wirtschaftlichste und sicherste Lösung.“

 

 

Herausforderung

Zwischen dem neuen unterirdischen und dem bestehenden oberirdischen Bahnhof liegen 28 Meter Höhenunterschied, die mittels Treppen aus Stahl über eine Zwischenetage überwunden werden. Für den Einbau der Treppen standen die Projektleiter der Scholpp Gruppe vor dem Problem, dass die Baustelle nur sehr wenig Platz zum Rangieren bot. Zudem erlaubte es die Statik der Station nicht, mit schwerem Gerät zu hantieren. Aus diesen Gründen musste eine Alternative zum Einsatz eines Autokrans gefunden werden.

Lösung

Für die Montage wurden hydraulische Hubgerüste auf der Zwischenetage positioniert. Diese wurden auf Schienen installiert und konnten so bewegt werden. Auf den Hubgerüsten wurden 2 Kopfträger mit einer Länge von jeweils 24 Metern montiert. Pro Träger wurden zwei Elektro-Kettenzüge der LGH mit einer Tragfähigkeit von 15 Tonnen fixiert. Die Treppen wurden an beiden Enden angeschlagen. Auf diese Weise konnten die Monteure die nötige Schräge kontrollieren. Schließlich wurde die erste Treppe auf der ersten Etage eingehängt. Anschließend wurden die hydraulischen Hubgerüste für die Montage der zweiten Treppe auf der nächsten Etage ausgefahren, um so den Höhenunterschied auszugleichen.

LGH Ausrüstung bei diesem Projekt 

4 x Elektro-Kettenzüge 15 t details